Ziel der Gestaltung war es, die herausragende Hightech-Technologie von Hella industries und die damit verbundene Ästhetik in Szene zu setzen. Das Eco Circle Modul als eigenständiges Gestaltungselement. Ausgehend von dem zylinderförmigen Lichtvorhang des Leuchtmittels wird der Kegel extrudiert und mündet in einer schlaufenförmigen Aufhängung. Die Form entsteht aus mehreren ellipsenförmigen Kegelschnitten und wird von einem variablen Radius vervollständigt. Aus der Konsumentenperspektive rückt die Gestaltung in den Hintergrund ohne die Schlüsselfunktion des Moduls zu verfälschen: Das Licht.

Die Modulleuchte wurde mit dem 3. Platz bei dem Hella Industries Designwettbewerb „Licht erlebbar machen“ ausgezeichnet und auf der Weltleitmesse Light and Building in Frankfurt ausgestellt.